Strassenlärm / Lärmschutz

(Stand: 20. Januar 2017)

Allgemeine gesetzliche Grundlagen

Bundesgesetz über den Umweltschutz (USG) vom 7. Oktober 1983

Lärmschutzverordnung (LSV) des Bundes vom 15. Dezember 1986

 

 

Planungen und Baubewilligungen (Strassenlärm)
Kantonale Vollzugshilfen

Neu steht den Gemeinden ein Berechnungstool zur Verfügung. Es dient als Entscheidungshilfe
für kommunale Bauverwaltungen, ob im Rahmen der Baubewilligung ein Lärmgutachten eingereicht
werden muss und detaillierte lärmtechnische Abklärungen erforderlich sind.

Laermtool_TBA_V1  [XLSX]

Vollzugshilfe_Bauen_in_laermbelasteten_Gebieten_Kanton_Thurgau_Stand_01_2017  [PDF]

Gesuchsformular_Zustimmung_nach_Art_31_Abs_2_LSV_1_2017  [XLSX]

 

Lärmvorsorge

Massgebliches Lüftungsfenster ist Geschichte
Das Bundesgericht hat die "Praxis des massgeblichen Lüftungsfensters" als nicht rechtskonform
eingestuft. Die Grenzwerte gemäss Lärmschutz-Verordnung (LSV) sind demnach ab sofort
prinzipiell an allen Fenstern lärmempfindlicher Räume einzuhalten. Die Beurteilung von Bauvorhaben
erfolgt weiterhin im Rahmen der bisherigen Praxis. Lüftungsfenster sind zwar keine ausreichenden
Massnahmen zur Einhaltung der Immissionsgrenzwerte (IGW) mehr, aber Teil der Optimierung
gemäss LSV, und sie erleichtern die Erteilung einer Ausnahmebewilligung.

Information_betreff_massgebliche_Lueftungsfenster  [PDF]

 

 

Strassenlärm-/ Emissionskataster
Grundlagen: 31.12.2015


Aktuell:

Strassenlärm / Emissionskataster / ThurGIS

 

Archiv:

Strassenlärm-Emissionskataster Grundlagen 2013  [PDF]

Strassenlärm-Emissionskataster Grundlagen 2010  [PDF]

Strassenlärm-Emissionskataster Grundlagen 2008  [PDF]